Die Gefühle des ewige Lebens – Präsentation und Plan

Seminar „Grigori Grabovoi Lehre über Gott. Gefühle des ewigen Lebens“
setzt den neuen Zyklus fort, der aus 12 Seminarthemen besteht, die
vollständig auf den neuesten Lektionen von Grigori Grabovoi basieren,
die der Betrachtung von „Die Technologien des ewigen
Lebens“oder „Technologien der Ewigkeit“gewidmet sind und im Juli und
August 2015 gehalten wurden. Dieses Thema ist das fünfte Thema, das von
Grigori Grabovoi bearbeitet und am 11. August 2015 gegeben wurde. Jedes
dieser 12 Themen ist ein autarkes Material für die Entwicklung eines
Studenten, auch wenn der Student diese Seminare zum ersten Mal besucht.
Im Verlauf der Lektionen von Grigori Grabovoi verwendete er die „Methode
der steuernde Prognose zur Sicherstellung des ewigen Lebens“. Daher wird
dieses Seminar auch zusammen mit Studierenden als Steuerung für
„Sicherstellen des ewigen Lebens für jeden Zuhörer und alle Lebewesen“
aufgebaut.

Wenn wir unsere Aufmerksamkeit auf den Titel des Themas richten, können wir
bereits erkennen, dass wir nicht nur die Gefühle als solche betrachten,
sondern die Gefühle, die im Wesentlichen vom Ewigen Leben selbst geboren
wurden, oder vielmehr, geboren und entwickelt in Ewigen
Lebensbedingungen. Dank der prognostischen Steuerung im Bereich der Gefühle,

ist es möglich die Gefühle zu erforschen und viele Aspekte aus diesem Bereich  jetzt

schon in eigener Steuerung zu  realisieren. Davon ausgehend ist es verständlich,

dass wir nicht nur unsere Gefühle, sondern auch durch unsere Gefühle die Realität

steuern können. Der Ausgangspunkt wird die Betrachtung solcher Gefühle wie das

Gefühl „ das Ewige Leben“, das Gefühl der „ Ewigkeit des Lebens des Lebendigen“,

das Gefühl der „ Ewigkeit“ und das Gefühl der „Unendlichkeit“. Durch die Arbeit

mit dem Gefühl ist es möglich zu sehen, dass dieses Gefühl
nicht nur „gefühlt“ werden, sondern man sich dessen auch bewusst werden,
durch Bewusstwerdung Gefühl entwickeln oder das Gefühl aus der Ewigkeit
erhalten kann. Z.B., während ganz einfacher Wahrnehmung des objektiv
existierenden Gefühles „des ewigen Lebens“, kann der Mensch sich  „der
Ewigkeit seines eigenen Lebens“ bewusst werden und diese eigene
bewusstwerdung in der Gefühlsebene zu bekleiden. D.h., jeder Mensch kann
leicht sich  nicht nur dessen bewusst werden, dass gerade für ihn das ewige
Leben möglich ist, sondern jeder Mensch kann erlernen „Ewigkeit seines
Lebens“ zu fühlen, was in der Tat die Wahrnehmung dieser Realität
darstellt.

Der nächste ganz natürliche Schritt wird die Betrachtung dessen, dass gerade der
Mensch selbst die Gefühle erschaffen kann und wenn er die Gefühle
erschaffen hat, kann er sie unendlich entwickeln. Als Beispiel ist
möglich zu betrachten wie und durch was der Mensch das Gefühl der Freude
entwickeln kann. Zudem können wir sehen, dass durch die Nutzung des
Gefühls der Freude der Mensch die Ereignisse der Zukunft
diagnostizieren kann, die Effektivität und die Möglichkeit der eigenen
Steuerung diagnostizieren kann. Außer Diagnostik kann der Mensch die
Technologie der Realisierung des ewigen Lebens und Technologien der
Absicherung des ewigen Lebens durch das Fühlen erreichen.

Für das bessere Verständnis der Prozesse der Steuerung durch die
Gefühle, wird auch die Interaktion des Gefühls selbst mit dem Geist
des Menschen betrachtet. Ziemlich eng ist die Möglichkeit der
Absicherung des ewigen Lebens durch das Fühlen und das Gefühl damit
verbunden, dass die Gefühle selbst die Wahrnehmung des Wissen über das
ewige Leben bedeutend vereinfachen, seine Integration beschleunigen.
Diesbezüglich werden wir betrachten wie der Mensch nicht nur das Wissen
weiter geben kann, sondern während der Nutzung der Steuerungskanäle,
auch die Gefühle selbst weiter geben kann und während dieser Handlung auch die
Weitergabe des Wissens beschleunigt wird.
Separat werden nicht nur die Technologie der Entwicklung der
Schöpferischen und für den Menschen kostbaren Gefühle betrachtet, sondern auch wie
der Mensch mögliche negative Gefühle auflösen kann. Diese und viele
andere Aspekte die mit dem Gefühlsbereich verbunden sind, werden in
Praktischen Steuerungen und Beobachtungen erarbeitet.

Der Glanz oder sogar die Größe der Möglichkeit, durch das Gefühl zu
steuern, liegt auch in der Tatsache, dass man durch das Gefühl solche
„Systeme“ aufbauen kann, die der „Ewigkeit“ selbst folgen und sich um die
Information „Ewige Entwicklung“ herum befinden. Und in diesen
„Systemen“ wird die „Seele“ bereits im „Steuerungs – Plan“ realisiert,
in dem sich die „Gefühle“ mit der Handlung der „Seele“ in den „in
eindeutige Richtungen gerichteten Zielen“ kreuzen. Und wenn wir
überlegen, was dieses Verständnis gibt, dann können wir bereits solche
Elemente der „Realität“ in Betracht ziehen – dass wir alle Elemente von
„Gefühlen“ als eine Tatsache der „äußeren Kontrolle über die gesamte
unendliche Realität“ in das System übertragen können. Dies ist die Ebene
der Steuerung, die durch die „Gefühle“ des „Ewigen Lebens“ möglich ist.
Abschließend, wie auch während des Seminars werden bei Fragen zum
behandelten Thema, diese Fragen geklärt.

PLAN

Die Lehren von Grigori Grabovoi über Gott.
Gefühle des ewigen Lebens.

1. Die Technologie „Ewiges Leben“.
2. Die Technologie „Bewusstwerdung des eigenen ewigen Lebens“ durch das
Gefühl. Übung
3. Die Technologie „Entwicklung von Gefühlen“ durch Bewusstwerdung sowie
durch das Empfangen der Gefühlsebene aus der „Ewigkeit“. Übung
4. Die Praxis des „Erstellens eines unendlichen Informationswerts“ eines
lokalen physischen Objekts. Übung
5. Hypothese der Existenz „unendlicher physischer Räume“ in der
physischen Welt.
6. Unendliche Räume durch menschliches Denken schaffen. Die praktische
Bedeutung der Praxis in der Wirtschaft, persönliche Projekte einer
Person. Übung
7. Die unendliche Entwicklung der menschlichen Gefühle im ewigen Leben.
8. Vier Methoden der unendlichen Entwicklung des Gefühls „Freude“. Übung
9. Die Technologie „Diagnostik zukünftiger menschlicher Ereignisse“ durch
das Gefühl der „Freude“. Übung
10. Die Methodologie der Steuerung zur Erreichung der Balance durch das
Gefühl des ewigen Lebens. Übung
11. Die Methodik „Sicherstellung des ewigen Lebens“ durch das Gefühl des
ewigen Lebens, um das Beseitigen nachteiliger oder störender Ereignisse
sicherzustellen. Übung
12. Die Wechselwirkung von Geist und Gefühlen in der Steuerung des Menschen.
13. Geistige Qualitäten der menschlichen Entwicklung im ewigen Leben.
14. Wechselbeziehung zwischen der Aufgabe „Das ewige Leben konstruieren“
und der Aufgabe „Die Gefühle des ewigen Lebens entwickeln“.
15. Differenzierung der realen Gefühle des ewigen Lebens. Übung
16. Definition durch das Fühlen der „Fokussierung zukünftiger
Ereignisse“ auf die Aufgabe „Ewiges menschliches Leben“.
17. Der physische Körper einer Person und die Gefühle.
18. Die Technologie der Übertragung der Gefühle des ewigen Lebens auf
eine andere Person durch Gefühle.
19. Die Technologie der Übertragung des Wissens des ewigen Lebens durch
die Gefühle.
20. Arbeit mit eigenen Organen und dem physischen Körper durch die
Gefühle.
21. Das Verständnis einer allgemeinen Liste von Gefühlen des ewigen
Lebens.
22. Arbeiten mit Regionen auf der Erde durch das Gefühl.
23. Verschwindende und neue Gefühle im ewigen Leben.
24. Die Korrektur der zukünftigen Gefühle des Menschen. Übung
25. Die Methodik „Bildung neuer Gefühle“ durch den Geist und die Seele. Übung
26. Fühlen und Schaffen von materiellen Objekten.
27. Das Gefühl und die Kontrolle der intraatomaren, molekularen
Realität. Übung
28. Gott und menschliche Gefühle. Gotteslehre: Ausbildungsprozess auf der Gefühlsebene und Entwicklung neuer Gefühle.
29. Das Gefühl der Freude des ewigen Lebens als separates Gefühl. Übung
30. Antworten auf Fragen.