Die Seele

Dozent: Vjaceslav Konev

Die Lehre von Grigori Grabovoi über die Seele

PLAN

1. Einführende Information über die Erschaffung der Seele und des Physischen Körpers des Einheitlichen Gottes durch gleiche Gesetze.

2. Herausfinden des Punktes der Unzerstörbarkeit des Körpers des Menschen im eigenen Bewusstsein. Praktische Übung.

3. Absicherung des realistischen augenblicklichen Zugangs der Seele zu jedem Punkt des Raum-Zeit Kontinuums, d.h. zu jeder Situation oder jedem Ereignis mit dem Ziel der Normierung. Praktische Übung.

4. Erreichen der Ebene, in der jedes Element der Wahrnehmung eine Wiederherstellung des Menschen bewirkt. Praktische Übung.

5. Entwicklung des Menschen in Richtung der Liebe aus der Sicht der eigenen Seele des Menschen. Die Seele als Träger der Liebe verfügt über den augenblicklichen Zugang zu jedem Ereignis (jedem Raum-Zeit Kontinuum). Praktische Übung.

6. Die Seele als Struktur, die durch den Geist an der Physischen Materie wirkt.

7. Rückwirkende Welle der Normierung, die von der Außenwelt bei jeder schöpferischen Handlung einschließlich der Handlung der Seele auf den Menschen zurückkommt.

8. Die Seele als Struktur, die der Handlung des Bewusstseins die Exaktheit verleiht. Herausfinden der Exaktheit der Handlung des Menschen während der Steuerung durch das Herausfinden der Projektion der Seele auf das Bewusstsein.

9. Quelle des Wachstums des Bewusstseins des Menschen und die Ausrichtung dieses Wachstums. Das Hineinlegen vom Geist Gottes in die Handlung des Menschen.

10. Vielschichtigkeit der Erschaffung des physischen Körpers des Menschen. Der Unterschied in der Schaffung des physischen Körpers des Menschen und des Physischen Körpers des Einheitlichen Gottes aus der Sicht Gottes. Der Weg der Bewegung des Menschen in der Erschaffung des eigenen ewigen, gesunden und unzerstörbaren Physischen Körpers. Erschaffung der Linie des Schicksals des Menschen.

11. Tiere, Pflanzen, materielle, immaterielle Gegenstände und deren Quellen, die mit der Seele des Menschen zu vergleichen sind. Der Weg der Entwicklung des jeweiligen Bewusstseins. Die Rolle des Menschen im Bewusstsein der äußeren Gegenstände der Welt, einschließlich der Tiere und Pflanzen.

12. Die Möglichkeit des Einflusses des Menschen auf die Struktur seiner Seele durch die Entwicklung des Bewusstseins der äußeren Objekte der Realität. Die Möglichkeit des Erreichens der Steuerung über die Ebene der Seele nur durch den Gefühlswunsch des Menschen.

13. Physisches Streben und das Streben der Seele in Richtung des Physischen Körpers Gottes als der Weg des Erreichens effektiver Steuerung nur durch den Wunsch des Menschen. Entwicklung des Geistes des Menschen in der Information oder im Raum der Seele des Menschen.

14. Statische und dynamische Struktur der Entwicklung der Seele des Menschen.
Methodik der Entwicklung des Bewusstseins des Menschen durch die Entwicklung der statischen Funktion der Seele auf der Ebene der Dynamik bis zum Punkt des Erlangens der Ebene der Unzerstörbarkeit des physischen Körpers des Menschen.

15. Gründe für das Nicht-Erreichen der seitens des Menschen aufgestellten Ziele der Normierung des physischen Körpers oder der Makroaufgabe, trotz der scheinbaren Einfachheit die notwendige Steuerungsebene zu erreichen. Das Prinzip des freien Willens des Menschen und seiner Seele.

16. Die von Gott gegebenen Aufgaben des Menschen und die Bewusstwerdung dieser Aufgaben.

17. Die Praxis des Kontaktes mit dem Geist des ungeborenen Menschen als die Praxis der Erschaffung des physischen Körpers des Menschen.

18. Vergeistigung der äußeren Welt durch die Handlung der Seele des Menschen und die Aufgabe der Entwicklung der Welt.

19. „Physischer Körper des Menschen“ als möglicher Ausdruck für „Einheit“ der Seele, des Geistes und der Logik des Menschen.

20. Platz der Aufbewahrung des Wissens, das die Welttransformation ermöglicht und Einfluss auf die Realität ausübt.

21. Möglichkeit der synchronisierten Handlung der Seele, des Geistes, des Bewusstseins, des physischen Körpers des Menschen und Gottes. Ergebnis der Realisierung dieser Möglichkeit.

22. Methodik der Übergabe des Wissens von der Seele des einen Menschen zum anderen.

23. Übergabe des Wissens im Augenblick der Handlung.

24. Synchronisierung des Menschen mit der Handlung Gottes.

25. Allsehender Geist des Menschen.

26. Methodik des Umsteigens auf das durch den Geist sehende Bewusstsein.

27. Methodik der Optimierung der zukünftigen Ereignisse des Menschen durch die Arbeit mit den Ereignissen aus seinen Träumen.

28. Methodik der Optimierung der zukünftigen Ereignisse des Menschen durch das Denken des Menschen.

29. Heilung des Menschen und die Optimierung der Ereignisse durch die Wahrnehmung des Aktes der Erschaffung des Menschen von Gott.

30. Akt der Selbsterschaffung des Menschen. Erschaffung des Körpers des Menschen und der Ereignisse durch die Struktur der eigenen Seele.

31. Norm der Selbsterschaffung des Menschen als die gleichzeitige Handlung für alle.

32. Die Arbeit des Herzens des Menschen und die Arbeit der Seele des Menschen.

33. Synchronisierung der Handlung des Bewusstseins und der Seele des Menschen.

34. Nutzung der Zahlenreihen bei der Einführung der Aufgabe durch das Bewusstsein auf der Ebene der Seele des Menschen.

35. Technik der „Allgemeinen Optik“ als die Technik der ewigen Entwicklung.

36. Fragen und Antworten zu den vorgestellten Themen.