Erfahrungen aus dem Epochalen Seminar mit 16 PRK-1U, Belgrad, 14. – 23. 01. 2019

Zusammenfassung von Aufzeichnungen in Belgrad und in der Zeit danach

Diese Tage in Belgrad waren so voller Intensität. Während der Konzentrationen kam alles in Bewegung. Ich spürte ein Kribbeln in allen Zellen, Ströme von Wärme und Licht, ein Gefühl von Umwandlung, tiefer Regeneration und Heilung. Alte Themen lösten sich auf.
Es gab Momente von unbeschreiblicher Seligkeit, immer neu, immer wieder vom PRK- 1U wie „bestätigt“, unterstützt.
Es kam vor, dass mein Körper wie durchströmt war von einer Art kosmischer Milch, voller Licht, weiß und golden zugleich. Unendlich mild und ganz fein. So viel Licht, in mir und überall, und alles strömt: flüssiger als Wasser. Voller Substanz und doch substanzlos.

Diese Gewissheit des Ewigen Lebens über das Gefühl…: „Nur so kann es sein… – es ist so selbstverständlich geworden.
Das alles nicht nur in mir, sondern auch um mich herum – ein Aufblühen von Stein, Pflanze, Tier und Menschen(en) in die Ewige Entwicklung – .

Es gab Lenkungen, die ich als besonders tief beglückend empfand. Ein Gefühl unendlich starker Möglichkeiten, die Welt, die ganze Schöpfung, die Menschheit und die Entwicklung aller zu schützen. Tiefe Liebe zu allem Leben.
So tiefes Erleben, dass diese Arbeit sich ausdehnt auf alle, das tiefe Glück, dieses tun zu dürfen, für alle.
Mein Herz dehnt sich aus in Ewigkeit und Unendlichkeit, meine Gefühle in den Kosmos mit weltweiter Wirkung. Tiefe Seligkeit und Gefühl des Eins- Seins mit Gott.

In mir ist nun das Wissen um das Ewige Leben nicht nur in meinem Bewusstsein, sondern tief verankert in meinem Körper und im Gefühl. Seither arbeite ich mit den Gefühlen „Ewiges Leben“ und „Ewigkeit“ bei jeder Steuerung, sie sind die Basis. Glücksgefühl, neue Kraft und Gewissheit, von PRK- 1U verstärkt und das Gefühl, auf göttlicher Ebene zu handeln, zutiefst berührt.

Es gab einen Moment, in dem ich mich tief verbunden fühlte mit allen Menschen, die mir nahe stehen oder ferner, und auf einmal das tiefe Erleben: „…und irgendwann kenne ich sie alle…..“, mit unendlicher Liebe, unbeschreiblicher Seligkeit und das tiefe Wissen: So lebt und handelt Gott.
Als hätten sich Tore, Portale geöffnet voller Lebenskraft und Licht. Wie ein „Hindurchschauen“.

Zu Hause dann, beim Spaziergang in meinem geliebten Wald musste ich plötzlich stehen bleiben, weil mir die Natur, die Bäume, alles, so anders entgegenkam, ich sah, als habe sich auch hier ein Tor geöffnet, wo äußerlich alles „normal“ war, eine solche Schönheit, die mir direkt ins Herz drang, mich tief berührte und zu mir sprach, und ich verstand: „Belgrad“ ist auch hier, „alles spricht davon…“ und ich wusste: das geht von meinem Körper aus. Es war eine solche Liebe und Weichheit, so sanft, in meinem ganzen Körper und drumherum.

Immer wieder kann ich seit diesem Seminar diese unendliche Liebe, Licht, Wärme, diesen lebendigen Strom in mir wachrufen. Ein ganz neues Spektrum an Möglichkeiten tut sich auf. Freude. Glück, weil jetzt noch mehr Wirken/ Rettung für alles möglich ist.
Es bedeutet aber auch starke Unterstützung für die Herausforderungen in meinem Alltag. Unendliche Dankbarkeit.

Dieses ganz Seminar ist so grandios aufgebaut. Wenn ich die einzelnen Stufen betrachte von Tag zu Tag, fühle ich diese Aspekte jetzt alle in meinem Körper „installiert“, abrufbar.

Dieses Seminar übertrifft meine Erwartungen bei Weitem.
Ich danke aus ganzem Herzen Grigori Petrovich Grabovoi für seine Lehre und für das unendliche „Zusatzgeschenk“ seines Besuches bei uns, die weitere Unterrichtsstunde, die er uns gab und für die tiefe Begegnung dabei.
Ich danke Vjaceslav Konev für seine unnachahmlich wunderbare Art, uns diesen Stoff zu vermitteln und als Seminar zu präsentieren, ein Geschenk voll Liebe und Leben.
Und ich danke Ljubica Renner für ihre unvergleichliche Art der Übersetzung, tief verbunden mit dem Geist, dem Herzen und dem Gefühl, und für all ihren Einsatz für die ganze Organisation!

Maria Ries

***********************************

Wir haben den sechsten Tag des Seminars mit insgesamt 16 PRK-1U hinter uns. Zu Recht nannten wir dieses Seminar epochal! Es bedarf ganz neue Ausdrucksweisen die Erfahrungen, die während des Seminars entstehen, zu beschreiben. Wir betreten täglich eine neue, uns bisher unbekannte, dennoch vertraute Ebene. Unsere Wahrnehmung wird zu der neuen Betrachtungsweise, dem neuen Blickwinkel geschult.

Die Gefühle und die Bilder der optischen Wahrnehmungen, die sowohl unsere innere als auch unsere äußere Welt befüllen, sind mit dem mehr als zwei tausendjährigen Vokabular fast unmöglich zu beschreiben. Wir kommen uns wie Kinder vor, die sich in einer ganz anderen Welt bewegen. Da ist plötzlich alles neu, irgendwie ganz anders. Unsere Hände, unser ganzer Körper, sehen und fühlen sich ganz anders an. Um uns herum sind die gleichen uns bekannten Menschen, dennoch bewegen sie sich in unserer Wahrnehmung anders; sie strahlen ihre inneren Welten aus, sie begegnen uns als ein Teil unseres Selbst.

Das fühlen…Das Gefühl…Was für eine Tiefe in uns! Wo haben wir uns bisher bewegt…? Wenn man die neu entstandene Tiefe mit den vorherigen bekannten Bildern vergleicht, sieht es so aus, als ob wir uns in einer zweidimensionalen Welt bewegt hätten. So vereinfacht und so flächenartig sieht und fühlt sich die bisherige Realität nach diesen neuen Erfahrungen an.

Wie Kinder – schauen wir die neu entstandene Realität an. Unsere Augen werden immer größer. Voller Staunen bewegen wir uns in dem Gewebe der Ewigkeit, und dem Gewebe der Liebe. Plötzlich siehst und fühlst Du die eigene Ewigkeit, die immer schon da war. Nur zwischen Dir und Deiner Ewigkeit wehte die Illusion der Vergänglichkeit.

Während den Offenbarungen der neuen Welten, kommen viele neue Fragen, aber auch mit den bekannten Worten nicht zu beschreibende Dankbarkeit…Wir sind aus dem äonen- langen Traum erwacht!!! Es gibt nichts mehr, was uns auf dem Weg der Entwicklung aufhalten kann!

Ich denke oft an unseren Lehrer, Grigori Grabovoi. Immer bin ich Ihm sehr, sehr dankbar…für alle Seine großartigen Taten. Nun, das, was jetzt geboren wurde, ist nicht möglich in Worte der Dankbarkeit zu fassen.

Ljubica

************

Liebe Ljubica,
Ich habe mich leise verabschiedet, weil mein Taxi wartete.
Hab tausend Dank für deine Organisation, deine super Übersetzung u. die Ermöglichung G. Grabovoi persönlich zu erleben.
Es war eine tiefgreifende Erfahrung, die noch sehr nachschwingt. Meine Erfahrungsberichte schicke ich dir so bald ich zu Hause die Schreibmöglichkeit habe.Von Herrn Konev habe ich mich verabschieden können.er ist ein wunderbarer Mensch. Als kleinen Dank schicke ich dir die Bilder, die ich von euch gemacht habe.
Alles Liebe u. viel Freude für deine nächsten Projekte.
Herzlichst
Nora Klee

Meine Rückmeldung zu meinen Erfahrungen in Belgrad.
Es war für mich eine Herausforderung auf unterschiedlichen Ebenen. Körperlich,gemeinschaftliches und 
eben Bewusstseins- Gefühl – und Seelenebene.
Die tiefgehenste  Erfahrung war: klar und deutlich meinen Lebensauftrag zu erfahren, zu sehen, zu fühlen
und die Umsetzung zu wissen. Viel Freude, Liebe, Klarheit und anknüpfen an schon gemachte Erfahrungen
( z.B. mein Erwachen am 14.Nov.2012 in Indien) haben mich durchflutet und durchfluten mich noch.
Ich bin im Dienste für alle und alles, der neuen Zeit und des ewigen Lebens angekommen!
Der Höhepunkt war für mich mit G.Grabovoi, nach dem offiziellen Teil,  noch kurze Zeit zu verbringen 
und ihn so ganz „normal“ wahrnehmen zu dürfen.
Ein unvergessliches Erlebnis.
Mit Herz-Lichten Grüßen 
und alles Liebe             
Deine / Ihre 
Nora Rhiola
     Praxis für ganzheitliche Impulse

     Grigori Grabovoi-Zentrum Düsseldorf

*************************************************

…Heute, am siebten Tag, kam während der gemeinsamen Konzentration Schnee und mit dem Schnee ein Hauch von dem Leben, das mir vor 30 Jahren gezeigt wurde. Der heutige Hauch des damals gezeigten Lebens brachte Erinnerungen an den Schnee in rosaroter Farbe, an das Leben in Leichtigkeit, Freude und Liebe. Dieses Leben wurde täglich aus mir geboren. Diese Realität war nur die Liebe und grundlose Freude. Jetzt, während des epochalen Seminars, finde ich den Weg zu dieser Realität, oder mit anderen Worten gesagt – fand ich mich selbst, so wie ich bin. Langsam aber beständig verschwinden alle Illusionen. Genauso langsam aber beständig wird unser Körper umgebaut. Diese Umbauprozesse sieht und fühlt man deutlich. Der bisher grobstoffliche Körper wird immer transparenter, durchlässiger. Genauso werden unsere Gefühle subtiler. Das bisher genannte Gefühl der Sanftheit wird immer sanfter…nimmt einen Sanftheitsgrad an, bei dem man sich vor sich selbst in so einem Gefühlszustand zutiefst verneigt. Wir lernen mit unseren neuentstandenen Gefühlen umzugehen, sie auszudrücken, zu zeigen.

Wir lernen die neuen Gefühle mit neuen Gedanken über sich selbst zu verbinden…den Schönheitsgrad dieser Gefühle der Welt zu geben…ohne jegliche Scham, ohne jegliche Frage wie diese neuentstandene, aber auch sogenannte alte Welt auf unsere höchstverfeinerten, höchstsensiblen und unbeschreiblich tief- und weitreichenden Gefühle reagiert. Wie reagieren wir selbst auf die Reflexion unserer Gefühle in der Welt…?

Ljubica

********************

Ich fühle tief dass durch die Entwicklung des Gefühls der Ewigkeit und der damit verbundenen Faktoren sich gleichzeitig eine grundlegende Deprogrammierung der alten Werte und Eigenschaften die der Mensch und die Menschheit und was sich in ihr gesammelt hat passiert
Ich freue mich über die Stabilisierung und den sich entwickelnden Schutz der sich daraus ergibt
Menschen und Menschheit weltweit sehnen sich danach,
ja hungern und dürsten auf so vielfältige Weise gestern und heute !
So wirken wir an der Auferstehung jedes Wesens und der Menschheit
Der Natur
Und Erde 🌎 sanft
Und doch bestimmt mit Klarheit und Liebe
Die Ewigkeit lebt und wir leben in ihr und mit Ihr!
Es gibt vieles zu sagen
Erstmal
Danke für dieses teaching und die Güte die damit verbunden ist
Ich fühle tiefer!
Mit Segen von
Anna-Maria

**************************************

Liebe Ljubica
Wenn sich jetzt Mensch und Menschheit und die Königreiche der Erde und der Kosmos🌍 erweitern und die Gefühle für das ewige Leben sich dehnen, verwandelt sich die individuelle Erdung und die Verbindung zur Erde und zu den kosmischen Welten mit.

So nehme ich dies gerade in meinem Körper wahr!
Gestern hatte ich noch ein Erlebnis:
Ic h habe im Seminarraum aus dem Fenster geschaut hinaus auf die Straße und die Ewigkeit gesehen.
Ich erinnere mich dass ich oft schon diesen Eindruck hatte und mein Gefühl dann immer feiner und feiner wurde.
Dennoch: bisher hätte ich diese
Weise des Schauens nicht verbalisieren bzw formulieren können wie jetzt!
Ich habe seit einiger Zeit ein neues Wörterbuch für eine neue Sprache angefangen zu sammeln.
Und das bewegt mich sehr und manchmal kommen neue Worte im Zusammenhang mit der Arbeit mit Menschen die ich noch nie benutzt habe

Danke für dieses teaching sehr

Mit Segensgrüssen von
Anna-Maria

*******************************************

Segen für Dich

Gestern habe ich wahrgenommen wie sich das Gefühl für die Ewigkeit und die Gefühle noch weit mehr verstärkt haben.
Ich nehme warmes Licht wahr und es umhüllt mich und breitet sich weiter aus, freudig und friedlich.
Manchmal reguliert sich der Puls noch, schneller und langsamer und dann ruhig.
Es ist als ob sich die 💓 Ebenen regulieren würden.
Ich fühle das Gefühl der Ewigkeit deutlich und auch verschiedene die mir bekannt sind und welche nicht und neu dazu zu kommen scheinen
Ich nehme wahr und es sortiert sich manches noch in diesem Geschehen.
Außen sind auch Strömungen die sich bewegen.
Ich bin auf diesem Stuhl und auch wie im Kosmos gleichzeitig.
Es zeigen sich unerwartet Scharen von Wesen auf einem weiten Feld
Es ist auch auf der linken Seite ein Felsen der teilweise überhängend ist
Die Menschenwesen sind in 🍑 pfirsichartiges Licht gefüllt und kommunizieren miteinander
Ich bin da als ob ich den Rahmen halten würde.
Es fällt mir keine bessere Erklärung ein.
Wenn ich ihre Kommunikation interpretieren würde:
Dir sprechen jetzt können wir endlich ewig leben und sie sind freudig. Das geht eine Weile so
Dann kommen noch welche dazu die plötzlich auftauchen in einer anderen Farbe als ob sie gerade vom Bett 🛌 aufstehen sich schütteln und neu orientieren.
Die mischen sich in die Menge
Die Menge wird größer und
die Fläche auch.
Dann ist das wie ok und ich bin irgendwo anders
Es kommen aus einem langen Flur dunkle Wesen
Sie rufen
Wo sollen wir hin
Etwas aufgeregt
Ich mache eine Geste und zeige auf einen Pfad der über einen Fluss führt und sie bewegen sich daraufhin
Keine Störung
Es ist wie zu Ende
Ich fülle mich wieder neu.
Das Ereignis wenn ich jetzt auf dem Stuhl ist Wirklichkeit
Oft in der Nacht kommuniziere ich mit vielen in einem Haus wie Versammlungen
Das war anders und viele viele mehr
Danke Liebe Lubica für das teaching und Deine große Arbeit
Von💖

Anna-Maria

**************************************

Hallo ihr Lieben,
das Seminar in Belgrad mit 16 PRK-1U und dem Thema „Die Gefühle des
ewigen Lebens“ hat meinem Leben eine neue Note gegeben, eine neue
Symphonie des Lebens, in der ich mich voll und ganz wiedererkenne! Nach
diesen 10 Tagen hat sich meine Wahrnehmung vollkommen verändert, besser
gesagt – es beginnt wieder so zu sein wie es mir vor 30 Jahren gezeigt
wurde…grundlose Freude, Glück und Liebe.
Mein ganzes Leben sagte das voraus, was ich jetzt erlebe oder besser
gesagt – was ich begonnen habe wieder zu erleben. Es gibt nichts
Wichtigeres in meinem Leben als das Vorausgesagte zu leben…in jedem
Augenblick des Lebens die Gefühle als Leuchtkraft zu betrachten, ihnen zu
folgen, sie weiterzuentwickeln, den anderen zu schenken…in Liebe, die sich
in all ihren Facetten jeden Augenblick von Neuen offenbart.
Das Leben ist für mich schon immer eine wunderschöne Wiese, ein Ewiger
Frühling. Zeitweise dachte ich mir das Ganze eingebildet zu haben…Nach
dem Seminar in Belgrad und insbesondere nach dem Seminar, das uns Grigori
Grabovoi persönlich, zusätzlich zu dem erhaltenen Seminar gegeben hat, weiß ich mit
Gewissheit – das Leben ist die wahre, Göttliche Liebe, die sich immer
weiterentwickelt …in uns, durch uns…die sich in allem, was ist,
wiederspiegelt. Es stimmt vollkommen mit dem überein, was ich vor 30 Jahren
ein Jahr lang in jedem Augenblick gelebt habe. Es ist wieder da…langsam
aber sicher schwingt das wieder in meinen Zellen, in allen meinen
Räumen.
Jetzt, wie damals, stehen meine Gefühle im Vordergrund. Jetzt, wie damals,
habe ich absolut freien Zugang zu meiner Seele…Die Gefühle sind die
Sprache unserer Seele, die Sprache Gottes.
Nichts, was uns Grigori Grabovoi gegeben hat, ist veraltet! Alles ist aktuell und
es wird immer so bleiben.
Nun, wenn Er uns so großartige neue Seminare gegeben hat, heißt das auch,
wir sind soweit uns zu entwickeln – neu, einzigartig, erhaben!
Deshalb finde ich die bisherigen Steuerungen, die auf der logischen
Bewusstseinsebene, oder der Optischen Ebene geschahen – für mich nicht
mehr im Vordergrund stehend, nicht mehr angebracht. Gerade aus diesem Grund werde ich
an unseren bisherigen Gruppentreffen nicht mehr teilnehmen.
Noch einen Grund werde ich hinzufügen- schon vor fast zwei
Jahren habe ich mit Grigori Grabovoi ausgemacht, die Bücher aus den
gehaltenen Seminaren zu schreiben, herauszugeben. Diese Arbeit bedarf
sehr viel Zeit und ich werde mich dieser Aufgabe widmen.
Ich hoffe um euer Verständnis und bedanke mich dafür!
In Liebe,
Ljubica

***************

Bericht-Zeugnis über die erzielten Ergebnisse während des Seminars mit 12 PRK-1U zum Thema
Im Buch: Gefühle im ewigen Leben“
Gehalten von den Lehrer: Viacheslav Konev
In Belgrad, vom 14.01.2019 bis 23.01.2019
Gesamtdauer 45 akademische Stunden

Name, Vorname: Elke Beck
Telefon, E-Mail: 0049 8802 9138978, Handy 015126966470, heilpraxisoberhausen@t-online.de

Erzieltes Ergebnis: Meine Erfahrungen zusammenfassend über das Seminar Gefühle des ewigen
Lebens mit 12 Geräten PRK-1U

1. Der vorgetragene Seminarinhalt wurde von mir viel weiter und tiefgründiger aufgenommen.
Mein innerer Raum weitete sich aus. Ich verstand die Zusammenhänge einfach allumfassender und es erschlossen sich mir ganz schnell immer neuere Bereiche. Es war als würde ich auf einer Wolke schweben die mich jeder Tag ein bisschen höher Empor hob.
Das Wissen nahm ich mit einer Leichtigkeit und von mir selbst empfunden Zufriedenheit und so viel Freude auf. Eine Freude die sich auch jeden Tag steigerte. Ich bekam ein tieferes Verständnis über mich selbst, über die Zusammenhänge der Welt und das Handeln von Gott.
Ich spürte Gottes Ewigkeit, die auch die meine ist und sah diese. Generell war ich fühlsamer.
Ich möchte keinen Augenblick meines unendlichen ewigen Lebens und all diese wundervollen einzigartigen Erfahrungen und Gefühle mehr missen.

2. Die Kombination der Nutzung der 12 Geräte PRK-1U am Vormittag im Seminarunterricht und anschließend 90 Minuten zur freien Verfügung, war für mich von unschätzbarem Wert.
Ich hatte die Gelegenheit manche Punkte vom Seminarinhalt die mich tiefer Interessierten noch genauer selbst zu erforschen.
Jeden Tag setzte ich mir mein persönliches Ziel für meine eigenen Belange, meine eigene Entwicklung. Was es zu bewältigen gab oder was an die Oberfläche gehoben wurde, wusste ich nicht. Jeden früh wenn ich aufwachte fühlte ich oft nur ansatzweise was es zu erlösen gab. Es war mir noch nicht vollständig offenbart. Der Unterrichtsstoff hat dazu beigetragen das mein eigenes Thema begrifflicher wurde. Dann nach der Pause begann ich mit meiner eigenen Arbeit, mit der Erforschung von mir selbst. Ich lies mich voll und ganz auf mein selbst gesetztes Thema ein. Ich ging in Resonanz mit den Gerät PRK-1U, es fühlte sich oft an wie ein verschmelzen, wie eine nutzbringende Symbiose. Ich kam an den Punkt der mich immer noch blockierte. Es wurde mir meine nicht richtige Sichtweise oder nicht richtiges Verständnis offenbart. Bevor ich mich für diesen Kurs entschied machte ich mir Gedanken wie ich diese Arbeit verkraften werde, den in meiner Kindheit erlitt ich viele Verletzungen. Aber mit der Arbeit des Gerätes PRK- 1U gab es nichts belastendes, auch nicht hinterher. Es wurde mir mit einer Einfachheit und Klarheit mein Problem offenbart und ich erkannte die Belastungen aus der Vergangenheit und die Auswirkungen in meinen jetzigen Leben, es war eine vollkommene unkomplizierte Bewusstwerdung. Und mit jeder Bewusstwerdung ging es sofort in die Heilung. Alles ereignete sich absolut harmonisch und leicht. Ich wurde freier, verstand mich selbst, ich begriff wer ich bin. Es entstand eine nie dagewesene Freude in mir. Ich befand mich auf der freudvollen Welle meiner unendlichen ewigen Entwicklung.
Das PRK-1U war und ist ein Segen für mich. Es hat mich in einer Art und Weise bei meiner ewigen Entwicklung dermaßen außergewöhnlich und schnell Unterstützt, dass ich sagen kann:
„ Das PRK-1U ist für mich eine Technologie die mir bei meiner ewigen weiter Entwicklung ganz leicht und mich immer harmonisch weiter gebracht hat, aber den Rhythmus meiner Entwicklung bestimmte ICH nur ICH selbst. „

Ich sage Danke für diese unvergesslichen Erlebnisse, in ein für mich einzigartiges enorm bedeutendes Seminar.
Ich Danke auch Herrn Grabovoi aus meinen ganzen Herzen für seine unermüdliche Arbeit, seine Güte und der Hilfe für die Entwicklung von allen Menschen.
Dankeschön an einen hervorragenden brillanten Dozenten Herrn Konev und Ljubica Renner einer meiner geschätzten bewundernswerten Übersetzerin.
Danke an Alle die dazu beigetragen haben das dieses unvorstellbar meisterhafte Seminar stattfinden konnte.
Ich wünsche mir dass viele Menschen diese wundervollen Erfahrungen machen.

Ich bin der ich bin. Ich bin das Licht der Welt

Elke Beck

********************************

Belgrad 2019 – Die Gefühle des Ewigen Lebens

Schon Tage bevor ich meine Reise nach Belgrad antrete, spüre ich eine leise, aber deutliche Kraft in meinem Unterleib, die ich mit Verwunderung zur Kenntnis nehme, nicht einordnen kann.

Bereits der erste Seminartag bringt mich in eine Tiefe der Gefühle, die bisher für mich nicht erreichbar war. Ich fühle mich wohl, tief, tief in mir versunken und nehme so etwas wie eine Türe wahr.

Unerwartet, plötzlich öffnen die Gefühle des Ewigen Lebens diese Tür und ein Lichtfeuerwerk schießt, strömt, fließt durch diese Türe nach oben und erfüllt meinen ganzen Körper, als ob mein Leben neu entzündet würde, mit Wonne, Energie, Glück, Kraft, Licht. Die Gefühle sind fast ekstatisch, so wunderbar, dass Worte nicht ausreichen sie zu beschreiben.
Sie lassen nach, ich will sie halten, konzentriere mich auf die Linsen. Sie kommen wieder und wieder.

Das Gefühl „die Ewigkeit“ legt sich darüber, sanft und friedlich, wie eine tiefblaue Samtdecke unendlicher Weite, unter welcher ich kindlich nackt mich vollkommen geborgen, beschützt, geliebt und frei fühle.

Morgens sehe ich mein Gesicht im Spiegel, habe den Eindruck, dass die äußere alte Haut sich abheben will wie eine Maske und darunter das neue, junge Gesicht zum Vorschein kommen will.
Tagsüber gehe ich auf Belgrads Straßen und spüre plötzlich, dass sich ein Reißverschluss öffnen will und ich mit meinem neu erschaffenen Körper aus dem alten aussteigen will.

Nachts träume ich:
Wir sind drei Frauen und müssen früh am Morgen bei Nebel und Glatteis mit dem Auto fahren. Obwohl wir gewarnt werden, fahren wir los.
In einer Kurve rutschen wir, steuern auf einen Abgrund zu und stürzen in die Tiefe. Ich bin sicher, das ist unser Ende, weiß aber auch, dass ich im freien Fall den Sicherheitsgurt öffnen muss.
Ich lande in einem Bett aus Grünpflanzen, bin völlig unversehrt, aufgefangen.
Auch den beiden anderen Frauen ist nichts geschehen.
Den herbeieilenden Notarzt schicke ich weg mit der Begründung, dass meine Krankenkasse das nicht bezahlen würde und wir alle völlig unversehrt seien.

Die unendliche Zukunft lädt mich ein, wartet auf mich. Dank dieser neuen Kraft in meinem Schoß, strahlend wie die aufgehende Sonne schreite ich würdevoll, in unendlicher Liebe, Sorglosigkeit, frei und glücklich der Ewigkeit entgegen.
Völlig unvermittelt holen mich die alten Gefühle ein. Zweifel, Unsicherheit, alles nur Einbildung werfen einen Schatten auf diesen wundervollen Weg.
Doch da ist auch diese kleine Flamme in meinem Schoß, ruhig und kraftvoll, die stärker ist und den Schatten wieder erhellt.
In tiefer Liebe und unglaublichem Frieden spüre ich meine Kraft und schreite weiter wie eine Göttin in den hellerleuchteten Raum der unendlichen Zukunft.

Für diese wunderbaren neuen Gefühle, die sich mit Worten nur annähernd beschreiben lassen, möchte ich Danke sagen.
Ich danke Grigori Grabovoi dafür, dass er uns seine allumfassende Lehre schenkt, Vjaceslav Konev für die Liebe und Sanftheit, mit der er uns zu den Gefühlen des Ewigen Lebens geführt hat und meiner Freundin und geduldigen Lehrerin Ljubica, deren Stimme ich gerade im Ohr habe: Und jetzt gehen wir weiter.

Margit Hartmann

***********************************

Bericht-Zeugnis über die erzielten Ergebnisse während des Seminar mit 12 PRK-1U zum Thema
DIE LEHRE VON GRIGORI GRABOVOI ÜBER GOTT. DAS GEFÜHL DES EWIGEN LEBENS
im Buch AUTORENSEMINAR VOM 11. AUGUST 2015
gehalten von VJACHESLAV KONEV
in BELGRAD, VOM 14. BIS 24. JANUAR 2019

Gesamtdauer 10 Tage

Name, Vorname CHRISTIANE FUHRER
Telefon 0041 76 411 34 63 E-mail monolithin@gmail.com

Ich musste alleine an das Seminar kommen. Meine Freundin Elke Anker konnte nicht dabei sein, weil sie mit Lungenentzündung zu Hause bleiben musste.

14. JANUAR
Heute war es mir nur schwer möglich, mich zu konzentrieren und wirklich hier zu sein. Ich war traurig und unsicher, ob es richtig war, alleine zu fahren und Elke so krank alleine zu lassen.
Im Laufe des Tages fühlte ich die Richtigkeit meiner Handlung immer stärker und ich fühlte eine tiefe Freude, hier am Seminar sein zu dürfen.

In der freien Konzentration arbeitete ich mit der Gesundheit und den Lungen von Elke, jeden Tag. Ich sandte ihr auch jeden Tag die Lenkungen.

15. JANUAR
In der Nacht war ich in einer ewigen, unendlichen weiten und goldenen Steppe und ich wanderte in ein strahlend leuchtendes Licht.

Das Gefühl der Ewigkeit hat in mir ein tiefblaues Leuchten, eine fühlende Zärtlichkeit und eine tiefe und prickelnde und lebendige Ruhe.

Bei der Interaktion mit dem Bewusstsein fühlte ich die Brührungen mit den Strukturen des Bewusstseins als ein erquickendes Funkeln, sehr lebendig und liebend.

16. JANUAR
Das Gefühl der Ewigkeit war wie eine zärtliche Lebendigkeit in tiefer und harmonischer Ruhe und bei der Berührung mit dem informativen Feld fühlte ich tief diese ordnende und harmonisierende Bewegung, wie Wellen oder lebendige Impulse.
Das Gefühl Ewigkeit hat eine unendliche liebende Komponente.

17. JANUAR
Mein ganzer Körper reagiert auf diese Arbeit und mein Stoffwechsel ist sehr aktiviert.
Mein Kopf ist fühlbar grösser und mein Denken schneller, leichter. Auch fühle ich eine Leichtigkeit bei den Konzentrationen und mein Bewusstsein ist reiner, klarer.

18. JANUAR
STEUERUNG MIT ELKE und ihre Rückmeldung.
Lenkung für meine Gesundung von der Lungenentzündung
mit PRK-1Us und allen TN der Gruppe in Belgrad, 18.01.19

Jede Lenkung, die ihr in dieser Zeit durchgeführt habt, spürte ich jeweils unmittelbar.
Diese Lenkung heute, geführt von V. Konev mit allen TN, war nochmals stärker.

Resultat während und nach der Lenkung: meine Lungen wurden weiter, ich konnte/kann besser durchatmen, mein Brustraum öffnete sich und ich fühle mich leichter, heller, freier.

Danke an alle für ihre Arbeit! Mit Liebe Elke

Jetzt nach der Arbeit der vergangenen fünf Tagen fühlt sich mein Körper enorm elastisch, beweglich und fit an. Auch meine Wahrnehmung hat sich verschärft, ist intensiver, feiner und strukturierter.
Ich fühle mich so zeitlos, jung und sehr lebendig und eine riesige Freude breitet sich aus.

19. JANUAR
Das Gefühl der Unendlichkeit offenbart sich mir mit einer gewissen “Strenge“, kühlen Klarheit und kreativer Dynamik.
Irgendwie hatte das Gefühl Die Unendlichkeit Ähnlichkeit mit der Wahrnehmung des Geistes und ähnlich wie der Geist ist das Gefühl Unendlichkeit sehr schnell, präzis und voller Energie. Ein wundervolles Werkzeug für schnelle Steuerungen.

20. JANUAR
Ich nehme wahr, dass bei jedem neuen Gerät PRK 1U subtil eine neue Ebene fühlbar, wahrnehmbar wird und mich auf einer neuen Ebene anspricht. Eine Erweiterung des Horizontes und Ausweitung von Unendlichkeit und Ewigkeit.

21. JANUAR
Ich fühlte die Ewigkeit sehr schnell, sehr intensiv – ich war die Ewigkeit- und ich fühlte mich mitten in der Ewigkeit sehr jung, voller Energie und lebendig.
In meinem Geiste stieg die Frage auf, was ist jetzt der Unterschied zu damals?
Da fühlte ich eine übermächtige, liebende, verständnisvolle Welle, sehr tief und ergreifend.
In der Ewigkeit ist Jugendlichkeit LIEBEND, WISSEND und aus der Unendlichkeit fühlte ich Gott sich mir annähern – Freude – Glück und unendliche Liebe durchfluteten mich.
Dies ist ein ewig tiefes und sehr bereicherndes Erlebnis.

22. JANUAR
Die konkrete Arbeit mit Gefühlen hat für mich eine Ähnlichkeit mit den Dimensionen des Klanges von Kristallklangschalen. Die Töne schwingen über grosse Dimensionen gleichzeitig, breiten sich aus und treten in Resonanz mit allem Lebendigen.
Ich brauche noch Zeit, um all die Erfahrungen und Erlebnisse der letzten Tag in Worte fassen zu können.
Ich werde mich weiter vertiefen und fühle mein Wachsen all meiner Fähigkeiten in Richtung der göttlichen Realität des ewigen Lebens.

23. JANUAR
Danke Grigori Grabovoi, haben Sie sich Zeit genommen und uns auch physisch besucht. Danke für die Ergänzungen, all ihre Worte und Ihre unendliche Liebe zu uns Menschen und der Welt!

Elke ist in diesen 10 Tagen von ihrer Lungenentzündung genesen. Sie war geistig am Seminar mit dabei.

Danke Grigori Grabovoi, Danke Vjaceslav Konev und Danke Ljubica Jelaca Renner und allen Mitwirkenden vom Grabovoi Zentrum Belgrad!

Unterschrift _Christiane Fuhrer

*****************************************