„Steuerung der Ereignisse und die Wiederherstellung des physischen Körpers des Menschen“.

Achttägiges Webinar

„Steuerung der Ereignisse und die Wiederherstellung des physischen Körpers des Menschen“.

(basierend auf dem Seminar „Grigori Grabovoi Lehre über Gott“ № 65,

durchgeführt von G.P.Grabovim am 01. Juli 2003).

Wenn man auf den ersten Blick fragt, was der Unterschied zwischen Mensch und Gott ist, liegt die Antwort auf der Hand. Die Antwort lautet höchstwahrscheinlich „Gott ist Gott“. Der Antwortende wird immer eine ergänzende Erklärung dafür haben, dass Gott der Schöpfer der ganzen Welt ist. Und wir wissen, dass der Mensch  nach dem Ebenbild Gottes geschaffen wurde. Gleichzeitig wissen wir, dass unser Wissen über Gott und über das Handeln Gottes bereits unsere Handlungen synchronisieren und wir nur auf der Grundlage dessen, was wir über Gott wissen, eine globale Steuerung bekommen können. Aber neben der Gleichheit gibt es etwas, das Gott vom Menschen unterscheidet. Und deshalb ist ein vertieftes Verständnis von Unterschieden auch das Wissen durch welches die Prozesse in der Welt durch das menschliche Bewusstsein gesteuert werden. Und wir werden das Seminar mit den ersten Unterschieden beginnen, die wir auf diesem Seminar herausstellen werden.

Aber die Verwendung der betrachteten Unterschiede schließt die Verwendung von Wissen über Gleichheit nicht aus. Darüber hinaus können wir das umgekehrte Prinzip der Bewegung vom Menschen zu Gott anwenden, wenn wir zum Beispiel ein solches Werkzeug menschlichen Handelns wie „Verstehen“ betrachten. Und dieses Werkzeug in Gott selbst zu finden, bringt eine Reihe von Technologien hervor. Hier besteht zunächst einmal keine Notwendigkeit, den Begriff des Besitzes allen Wissens durch Gott und das Handeln des „Verstehens“ der Rolle Gottes für den Menschen in der von ihm geschaffenen Welt lächerlich zu machen. Die in Betracht gezogenen und praktisch ausgearbeiteten Technologien werden im Abschnitt „Plan“ dieses Seminars vorgestellt. Deshalb werden sie hier nicht gesondert beschrieben. Aber jeder Schritt in der Betrachtung des Seminars führt, wie immer, zu neuen Technologien. Einige Technologien werden von den Zuhörern als sehr schön bezeichnet. Zum Beispiel – die Technologie der Wiederherstellung der Herzgewebe.

Ein separater großer Informationsblock beschreibt den Dialog von menschlichem und Göttlichem Handeln. Auf der Grundlage dieser Informationen werden wir uns mit den Fragen der Erschaffung des Menschen durch Gott und den Fragen der Erschaffung Gott selbst befassen. All diese Punkte tragen auch eine Reihe von Technologien in sich, die im Plan des Seminars über die Wiederherstellung des physischen Körpers des Menschen und das Steuerung der Ereignisse beschrieben sind.

Abschließend und auch im Verlauf des Seminars werden wir, falls es Fragen zum behandelten Thema gibt, die auftretenden Probleme analysieren.